„Gute Menschen“ von Sigrid Behrens

Sigrid Behrens
Gute Menschen

Roman

180 Seiten, 18 Euro, Hardcover
ISBN 978-3-9814175-6-2
Minimal Trash Art (MTA), 2022
erscheint im November
bestellen im Buchladen in deiner Nähe


Foto (c) Inga Seevers

Lesungen

– 03.11.22, Hamburg: Thalia Theater / Nachtasyl. Zusammen mit Dominique Horwitz

Gute Menschen

Eine Frau geht. Sie verlässt die jugendlichen Kinder, den loyalen Ehemann, das schöne Haus, das sie über Jahre hinweg gestaltet hat, die liebenden Familien und den innig verbundenen Freundeskreis. Sie verlässt eine Idylle, sie bricht ins Ungewisse auf. Warum? Wofür?
Vor dem Tableau der Flüchtlingskrise von 2015 und des hingebungsvollen Engagements unzähliger „Guter Menschen“ für Geflüchtete, erzählt Sigrid Behrens im kristallklaren Fluss ihrer ernüchterten Sprache von einem Gärungsprozess in einem bestimmten sozialen Milieu, von einer Frau, die sich verlieren muss, die alles hinter sich lässt, was ihr Identität bedeutet, die sich an allem und allen schuldig macht, um endlich ganz frei von Schuld zu sein.
Das schlägt in den Bann, am Ende steht man mit Claire Sander am Rande des Bekannten, fassungslos.

(Presse-)Stimmen

Dominique Horwitz: Wer seine Partnerin, seinen Partner liebt und zu kennen glaubt, sollte unbedingt „Gute Menschen“ von Sigrid Behrens lesen. Sie führt uns in vielgestaltige Räume, die uns nur allzu vertraut scheinen, weil alle Welt sie bewohnt. Wie groß der Schreck ob der gnadenlosen Erkenntnis, daß es die ureigenen sind! Viel Spaß bei der Wohnungsbesichtigung
wünscht
Dominique Horwitz.

Biografie

Sigrid Behrens, geboren 1976 in Hamburg, ist als Tochter einer Französin und eines Deutschen zweisprachig aufgewachsen. Sie studierte Kunst, Germanistik und Erziehungswissenschaften in Hamburg und Genf und lebt heute als Autorin und Dramatikerin mit ihrer Familie in Hamburg. Im Carl Hanser Verlag ist 2007 das Debüt »Diskrete Momente« erschienen. Sie ist Mitglied im Forum Hamburger Autorinnen und Autoren sowie im Verband der Theaterautor:innen (VTheA).