“Suche Stehplatz Nord” von Ina Bruchlos

 

Ina Bruchlos
Suche Stehplatz Nord

25 Geschichten
und ein Nachwort von Dagrun Hintze
182 Seiten, 12,50 Euro, Taschenbuch
ISBN 978-3-9814175-4-8
Minimal Trash Art (MTA), 2020

 

 

Das neue Buch von Ina Bruchlos
über das Leben mit dem FC St. Pauli.

Leseprobe: Was ich tun muss
Leseprobe: Couchgespenster

Lesungen

21.01.2021: Literaturzentrum im Literaturhaus, Hamburg – abgesagt wg. ihr wisst schon

– 26.10.2020: Premiere, cohen+dobernigg, Sternstraße 4, 20357 Hamburg, ausverkauft

Der Film zum Buch


von Gerrit Jöns-Anders
weitere kurze Filme zum Buch: Minimal Trash Art-Kanal auf YouTube

 

Ein Buch über Fußball? Jein.
Ein Buch über Leidenschaft und Hingabe? Über das Ausgeliefertsein? Über Ohnmacht, Angst und Zähneklappern? Ein Buch über Hoffnung, Ungewissheit, Fehlbarkeit und Besserwisserei? Ein Buch über Magie und Rituale? Über die Suche nach dem Glück, Minuten für die Ewigkeit?
Über Zusammenhalt, Treue, Feindschaft und Missgunst? Über menschliches Leid, Leiden? Ein Buch über die Conditio humana, über das Menschsein an und für sich? Ja. Unbedingt.

Ein Buch über Fußball? Natürlich.
In 25 hochkomischen Geschichten beschreibt Ina Bruchlos das prekäre Dasein als Mensch, als Fan, als Lebewesen. Sie nimmt uns mit auf eine Reise durch die vertrackten Windungen ihres Gehirns, das eines weiblichen, spät berufenen St. Pauli-Fans: Ob Hamburg, Malta, Lissabon, Berlin – alles ist braun-weiß.

Pressestimmen

11Freunde: 25 humorige Kleinode über das ewige Gefühl, seinem Klub bedingungslos ausgeliefert zu sein.

NDR Kulturjournal: Dieses Buch ist kein nostalgischer Fanartikel, sondern das literarische Porträt eines Lebensgefühls.

taz: Ein intelligenter Muntermacher in Lockdown-Zeiten.

Literatur in Hamburg: (Das neue Buch, in dem sie) “Geschichten vom FC St. Pauli erzählt, aber auch von Leidenschaft und Hingabe, von Angst und Zähneklappern. Und von der Erfahrung unfassbaren Glücks auf der Tribüne.”

Mopo (Hamburger Morgenpost): Das “Buch ist nicht nur für Hardcore-Fans von St. Pauli, sondern es ist die Liebe zu einem Fußballverein exemplarisch dargestellt.”

Millernton (Blog): Jede Geschichte hinterlässt am Ende gerade in Pandemiezeiten dieses wohlige Gefühl, zu wissen, dass da etwas ist, auf das man sich freut, wenn diese ganze Scheiße irgendwann endlich vorbei ist. … Das Spezielle an der Erzählweise von Ina Bruchlos ist ihre Art, mit der Sprache umzugehen und zu spielen.

Übersteiger-Blog: Ina Bruchlos erzählt mit erfrischendem, klugem Humor und literarisch gekonnt, was ihr seitdem bei all den facettenreichen Situationen rund um Fußball, St. Pauli und Fandasein durch den Kopf ging. Schonungslos aber liebevoll.

Sounds & Books: Ein Fußballbuch, gewiss. Aber eben ein besonderes. … (Hier) sind persönliche und doch allgemeingültge Geschichten versammelt, die von der typischen Fankultur einerseits und Pauli-spezifischen andererseits künden. … Viel FC St. Pauli, ja, aber auch viel schriftstellerisches Können.

Birgit Böllinger Blog: Ehrlich gesagt, war ich anfangs etwas skeptisch. Aber beim Lesen hat sich das schlagartig geändert. Nach der Lektüre war ich freudig überrascht und musste meine voreilige Kritik revidieren. Unterhaltsame Lektüre, man kann schmunzeln, lachen und sich vor allem wiedererkennen!

Evang. Zeitung: Ina Bruchlos hat ein bezauberndes, ein inspirierendes Fußballbuch geschrieben, das das Potenzial hat, wirklich jeden für den Fußball zu begeistern. … Man kann daher einfach in die Geschichten hineinspringen, sich treiben lassen, denn um Fachwissen, gar um die sonst so typische, meist männliche Fußball-Angeberei geht es der Autorin so gar nicht.

Pressefotos


FOTO 1 herunterladen /// FOTO 2 herunterladen
Fotos: Gerrit Jöns-Anders. Honorarfrei bei Nennung des Fotografen.