Dagrun Hintze

Dagrun Hintze (*1971 in Lübeck) studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in Würzburg und Antwerpen. Seit 1999 lebt sie als freie Autorin in Hamburg. Seit 2000 Lyrik- und Prosaveröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. Seit 2005 Publikationen zur zeitgenössischen Kunst. Seit 2009 Uraufführungen ihrer Theaterstücke an verschiedenen Theatern. 2017 wurde ihr Essayband „Ballbesitz – Frauen, Männer und Fußball“ im mairisch Verlag veröffentlicht.

Auszeichnungen u.a.:
2003: Lyrik 2000s-Preis
2005: open mike Berlin
2015: Stipendiatin im Künstlerhaus Lauenburg
2019: Spreewald-Literatur-Stipendium.

Werke:
Einvernehmlicher Sex (38 Gedichte)