Bücher

Cover -  Ina Bruchlos: Da ist ein Riss in der Welt
Ina Bruchlos

Achtzehn neue Erzählungen entführen in den Kosmos Bruchlos: Die Ich-Erzählerin berichtet vom Leben mit ihrer Familie, Freunden und Kollegen, sie wandelt durch die Welt der Kunst, der Missverständnisse und des Deutschseins.

Ina Bruchlos - Alte Bekannte
Ina Bruchlos

Mit „Alte Bekannte“ erscheint die zweite Geschichtensammlung von Ina Bruchlos bei Minimal Trash Art: Diesmal als dritter Teil der Reihe Tragbare Texte ...

Ina Bruchlos

"Der Kampf der Mähdrescher" ist ein Buch mit 16 absurd-komischen Erzählungen der Hamburger Autorin Ina Bruchlos. Ihre vordergründigen Themen sind Kunst, Religion, Familie, Tiere, Heimat und die Frage, wieso Identität so viel mit Herkunft zu tun hat.

KUNSTSTOFF - Roman - Gerrit Jöns-Anders
Gerrit Jöns-Anders

Über Liebe, Freundschaft, Kunst und Kommerz ...

Stefan Boskamp - Territorium
Stefan Boskamp

Mit „Territorium“ legt der Hamburger Arzt und Autor Stefan Boskamp sein Debut vor. In fünf Geschichten bewegt er sich durch die Hoheitsgebiete des Todes und der Liebe.

Gordon Roesnik

Mit „Ich aber“ legt der Hamburger Autor und Literaturveranstalter (u.a. MachtClub) Gordon Roesnik sein Debut vor. Die fünf absurden und phantastischen Geschichten beleuchten fünf männliche Protagonisten in verschiedenen Lebensaltern.

Benjamin Maack

"Als hätte man Disneyland genommen, mit seinen Wurzeln und Höhlen und Kellern unter dem Park, es aus dem Boden gerissen und umgedreht, so dass alle schlimmen Wahrheiten, die Albträume und halbseidenen Versprechen nach oben gekehrt sind. Und der Freizeitpark zeigt sein wahres Gesicht."

Birgit Utz - Weggefahren
Birgit Utz

Hamburg. Elisabeth fühlt sich überrumpelt, als ihre Schwester aus Süddeutschland plötzlich vor der Tür sitzt. Wegschicken kann sie Rebecca aber nicht, denn die hat ein Problem. So wird Elisabeth unerwartet von einer Vergangenheit eingeholt, vor der beiden nur die Flucht bleibt.

Friederike Trudzinski

Zwischen kühler Beobachtung und sanfter Poesie entdeckt die Friederike Trudzinski verborgene Wahrheiten an Orten, wo sie die Wenigsten vermutet hätten. Beim Besuch bei der Oma, im Sommerurlaub oder auf einem Rockkonzert.

Jochen Möller

gefunden und - versuchsweise - nummeriert von Jochen Möller

"Trotz der Kürze des Textes ist die Geschichte anrührend und intensiv, und man glaubt den Hauptdarsteller kennen zu lernen und ihm nahe zu sein." ZÜNDFUNK (Bayerischer Rundfunk)

HERZundUNTERGANG

Die dritte Anthologie

22 Geschichten | 17 Autoren | 165 Seiten

Benjamin Maack

'Mit dem Gesicht von Kindern / und der Weisheit Erwachsener / aus Fernsehsendungen / beschließen wir zu irren. / Aber der tiefste Wald / endet viel zu schnell / an viel zu beschaulichen Joggingparcours.'

Gerrit Jöns-Anders

"Jugendstil" ist das Debütwerk von Gerrit Jöns-Anders und steht in der Tradition der Reisebeschreibungen und der Beat-Literatur. Ein Roman über Liebe, Freundschaft und eine Entwicklung, die auf sich warten lässt.
"Jugendstil" sind ein Buch und eine Musik-CD, auf der Ausschnitte des Textes und eigenständige Kompositionen zu hören sind. Das Buch kann gelesen werden, ohne die CD zu kennen. Wer (zuerst) die CD hört, kennt die Handlung des Buches.